Festgeld: Wo gibt es hohe Zinsen und welche Laufzeit lohnt sich?

Sicherheit ist den meisten Sparern wichtig. Deshalb verzichten sie oft auf Renditechancen am Aktienmarkt und parken ihr Geld auf dem Sparbuch oder dem Girokonto. Doch hier kratzen die Zinsen an der Null – Zinssätze zwischen 0,05 und 0,2 Prozent sind Gang und Gäbe. Auf einem Festgeldkonto mit bis zu 1,5 Prozent Zinsen fühlt sich das Ersparte deutlich wohler.

18.07.2019
  • Lesezeit ca. 2 Minuten
  • |
  • 18.07.2019
  • Lesezeit ca. 2 Minuten
Positiver Kurs
© Bru-nO/pixabay.com

Auf einem Festgeldkonto können Sparer ihr Geld für einen gewissen Zeitraum anlegen. Anders als beim Girokonto oder Sparbuch können Kontoinhaber sich das Guthaben nicht jederzeit auszahlen lassen. Es wird ein einmaliger Betrag angelegt, der für eine bestimmte Dauer nicht zur Verfügung steht – je nachdem, wie lang die Laufzeit ist. Eine Auszahlung ist meist erst möglich, wenn die Vertragslaufzeit abgelaufen ist. Dafür sind aber die Zinsen deutlich höher als bei anderen klassischen Anlageformen. Sie können auch während der Laufzeit nicht angepasst werden. Eine Regelung, die sowohl ein Vorteil als auch ein Nachteil für den Sparer sein kann.

Nicht zu lange festlegen beim Festgeld

Wie attraktiv die Zinsen eines Festgeldkontos sind, hängt immer auch vom allgemeinen Sparzins ab. Aktuell ist dieser so niedrig, dass ein Festgeldkonto zum Beispiel schon mit 0,5 Prozent Zinsen vergleichsweise gut dasteht. Diese Zinsen werden während der vereinbarten Vertragslaufzeit nicht angepasst. Ändert sich der allgemeine Leitzins dann zum Positiven, können Sparer nicht davon profitieren, wenn die Laufzeit ihres Festgeldkontos noch nicht abgelaufen ist.

Wer an einem Festgeldkonto interessiert ist, um sein Geld zu attraktiven Zinsen anzulegen, sollte deshalb die richtige Laufzeit wählen. Zwar gewähren Banken bei längerer Laufzeit auch höhere Zinsen. Der Unterschied ist allerdings nicht so hoch, dass es sich lohnt, sich für viele Jahre festzulegen. Bei der Bigbank gibt es für eine dreijährige Laufzeit zum Beispiel 1,15 Prozent Zinsen und bei einer zehnjährigen Laufzeit 1,95 Prozent. Zwar kann sich das deutlich auf die Ersparnisse auswirken. Allerdings könnte der allgemeine Leitzins innerhalb der nächsten Jahre auch schon deutlich darüber steigen. Dann kommt der Sparer nicht aus seinem Festgeldkonto heraus, um ein neues Konto zu besseren Konditionen abzuschließen.

Festgeldkonto: Jetzt kostenlos Anbieter vergleichen

Aktuell wird daher eine Laufzeit von maximal zwei Jahren empfohlen. Noch besser eignen sich im Moment Festgeldkonten mit einer Laufzeit von bis zu einem Jahr – vorausgesetzt, die Zinsen stimmen.



Die Festgeldkonten der nachfolgend aufgelisteten Anbieter versprechen attraktive Zinsen und sind außerdem zu kurzen Laufzeiten verfügbar. Sie werden unter anderem von der Stiftung Warentest und dem Finanzportal biallo.de empfohlen.

Festgeldkonten für bis zu 9 Monate

Crédit Agricole Consumer Finance:
0,96 Prozent Zinsen p.a., Mindestanlage 5.000 Euro

Privatbank 1891:
0,61 Prozent Zinsen p.a., Mindestanlage 1.000 Euro

Leaseplan Bank:
0,55 Prozent Zinsen p.a., Mindestanlage 1.000 Euro

Bigbank:
0,55 Prozent Zinsen p.a., Mindestanlage 1.000 Euro

ABC Bank:
0,45 Prozent Zinsen p.a., Mindestanlage 5.000 Euro



Festgeldkonten für 1 Jahr

Klarna:
1,20 Prozent Zinsen p.a., Mindestanlage 10.000 Euro

Crédit Agricole Consumer Finance:
1,01 Prozent Zinsen p.a., Mindestanlage 5.000 Euro

TF Bank:
0,95 Prozent Zinsen p.a., Mindestanlage 5.000 Euro

Amsterdam Trade Bank:
0,75 Prozent Zinsen p.a., Mindestanlage 5.000 Euro

Privatbank 1891:
0,75 Prozent Zinsen p.a., Mindestanlage 1.000 Euro

Resurs Bank:
0,75 Prozent Zinsen p.a., Mindestanlage 500 Euro

Ziraat Bank:
0,75 Prozent Zinsen p.a., Mindestanlage 2.500 Euro

Festgeldkonten für 2 Jahre

Crédite Agricole Consumer Finance:
1,21 Prozent Zinsen p.a., Mindestanlage 5.000 Euro

Hoist Finance:
1,12 Prozent Zinsen p.a., Mindestanlage 1.000 Euro

Komplett Bank:
1,10 Prozent Zinsen p.a., Mindestanlage 5.000 Euro

Klarna:
0,95 Prozent Zinsen p.a., Mindestanlage 10.000 Euro

Amsterdam Trade Bank:
0,90 Prozent Zinsen p.a., Mindestanlage 5.000 Euro

Resurs Bank:
0,90 Prozent Zinsen p.a., Mindestanlage 500 Euro

Varengold Bank:
0,90 Prozent Zinsen p.a., Mindestanlage 5.000 Euro


War dieser Artikel hilfreich?
Ø 4.2 / 5 Sternen aus 9 Meinungen
Artikel teilen

Mehr zum Thema Sparen:

Alles zum Thema Sparen PKA Zur Startseite

Nach oben