Baufinanzierung

Baufinanzierung

kostenloser und unverbindlicher Vergleich

Den besten Immobilienkredit finden


Bis zu
7.000€
sparen*

Alle Vorteile nutzen und sparen

Der Anstieg der Bauzinsen geht weiter. Seit Beginn des Jahres 2022 haben sich die jährlichen Zinsen für Baukredite vervielfacht und ein Ende ist nicht in Sicht. Schon jetzt scheint der Traum von den eigenen vier Wänden zu platzen. Daher heißt es: Nicht zögern und reagieren! Ein genauer Vergleich lohnt sich, denn die Unterschiede zwischen den einzelnen Anbietern sind immens und können tausende Euro Sparpotential bedeuten.

  • Kostenloser Vergleich
  • Top-Konditionen
  • Günstige Vorteile
  • Großes Sparpotential
  • Persönliche Beratung

Wie viel Eigenkapital sollten Sie mitbringen? Wie hoch sollte die Tilgung angesetzt sein? Wie hoch sind die Nebenkosten beim Kauf oder Bau?

Experten beraten Sie gerne und umfangreich.

Ihr Finanzierungsvorhaben
Ihre Kontaktinformationen für einen individuellen Vergleich
&
&
Garantierte Datenschutz-Sicherheit
Ihre Informationen werden sicher übertragen und 100% datenschutzkonform behandelt.

Riester-Zulagen und Wohnungsbauprämie nutzen

Wer ein Eigenheim kaufen oder bauen möchte, erhält dafür unter bestimmten Voraussetzungen Unterstützung vom Staat. Kreditnehmer, die ihre Finanzierung über Wohn-Riester abwickeln, können jährliche Zuschüsse erhalten. Die Grundzulage beträgt 175 Euro pro Jahr. Eltern erhalten noch mehr: Für jedes Kind, das vor 2008 geboren ist, gibt es eine zusätzliche Zulage in Höhe von 185 Euro. Für Kinder, die später geboren sind, beträgt der Zuschuss sogar 300 Euro pro Jahr. Um diese Zulagen zu bekommen, müssen vier Prozent des jährlichen Bruttoeinkommens eingezahlt werden. Die oberste Grenze beträgt 2.100 Euro, wobei die Zulagen bereits in den vier Prozent und 2.100 Euro enthalten sind.

Außerdem kann die Wohnungsbauprämie genutzt werden. Hierbei handelt es sich um einen Zuschuss, der allerdings an das Einkommen gebunden ist. Seit dem 01.01.2021 wurden die Einkommensgrenzen erhöht, sodass deutlich mehr Bausparer Anspruch auf den Zuschuss haben. Das zu versteuernde Jahreseinkommen berechtigter Bausparer liegt jetzt bei maximal 35.000 Euro für Alleinstehende, bzw. 70.000 Euro für Verheiratete oder eingetragener Lebenspartner. Der eigentliche Zuschuss beträgt zehn Prozent von maximal 700 Euro für Alleinstehende und 1.400 Euro für Verheiratete, bzw. Lebenspartner. Daraus ergibt sich eine maximale Wohnungsbauprämie von 70 bzw. 140 Euro pro Jahr.

Der Traum vom Eigenheim wird teurer

"...wer ein passendes Objekt gefunden hat, sollte sich lieber beeilen. Es ist davon auszugehen, dass die Zinsen weiter steigen." Finanzierungsexpertin Stefanie Kühn im SPIEGEL-Interview, 18.06.2022

Diese Anbieter können sich im Vergleich von Experten befinden:

Mögliche Anbieter im Vergleich

Jetzt Informationen einholen!

Schnell und kostenlos mehr wissen

Vergleichen = Sparen

Machen Sie einen Vergleich und sparen Sie jährlich je nach Darlehenssumme und Sollzins 1.200,00 Euro und mehr. Gerade bei langfristigen Laufzeiten ist das Sparpotential enorm. Lassen Sie sich kostenlos und unverbindlich beraten und profitieren Sie von teilweise 0,40 Prozentpunkten im Sollzins.

Beispiel mit 0,40 Prozentpunkten Unterschied

Sollzins: 2,16%
2,56%

Objektwert: 300.000 € 300.000 €
Nettodarlehen: 200.000 € 200.000 €
Laufzeit: 10 Jahre 10 Jahre
Tilgung: 2,64% p.a. 2,20% p.a.
Monatliche Rate: 800 € 800 €
Zinszahlungen: 37.123 € 45.005 €

 Ihr Sparpotential:  7.882 €  
Paar vor Haus

Mehr Lebensqualität durch ein Eigenheim

Lassen Sie sich von den steigenden Bauzinsen nicht entmutigen. Wenn Sie die folgenden Punkte beachten, steht Ihrem Traum vom Eigenheim nichts mehr im Wege.

Reduzieren Sie Ihr Risiko
Sie sollten möglichst 20 bis 30 Prozent des Kaufpreises inklusive anfallende Nebenkosten aus eigener Tasche bezahlen können. Es gibt zwar einige Kreditinstitute, die bis zu 110% des Kaufpreises finanzieren, aber bei nicht vorhersehbaren Problemen in der Zukunft kann eine zu hohe Finanzierung zu einem Schuldenberg führen. Die Nebenkosten sollten daher nur bei einer entsprechend hohen Tilgungsrate von etwa sechs bis sieben Prozent durch einen Kredit bezahlt werden.

Planen Sie langfristig
Da eine Finanzierung heute mit 20 bis 30 Jahren eingeplant wird, sollten Sie Ihre monatliche Rate im Blick behalten. Für kurze Zeiträume ist es sicher möglich, den Lebensstil einzuschränken. Über einen längeren Zeitraum sollte die Rate allerdings maximal 30 Prozent Ihres Gesamtnettoeinkommens ausmachen.

Sicherheit im Geldbeutel
Schätzen Sie Ihre Lebenshaltungskosten realistisch ein und verwenden Sie keinesfalls Ihr gesamtes Eigenkapital. Schaffen Sie möglichst eine Sicherheitsreserve, um unvorhersehbare Ausgaben, etwa Reparaturen an der Immobilie, abzufangen.

Bleiben Sie flexibel
Sie sollten bei Abschluss der Finanzierung keinesfalls auf die Möglichkeit zu Sondertilgungen verzichten. Bis zu 5 Prozent pro Jahr bieten viele Kreditinstitute an. So können Sie das Darlehen bei nicht eingeplanten Überschüssen im Etat frühzeitig senken.

Hohe Tilgungsrate
Um dem derzeitigen Zinsanstieg entgegenzuwirken, erscheint eine niedrige Tilgungsrate reizvoll. Um die Monatsrate niedrig zu halten, empfehlen wir aber eine Tilgung von mindestens 2 Prozent. Es besteht sonst die Gefahr, nach Abschluss der Zinsbindung eine hohe Menge an Restschulden zu schlechteren Konditionen bezahlen zu müssen. Je schneller Sie das Darlehen tilgen, desto weniger Schulden bleiben dann in der Anschlussfinanzierung nach 10 oder 15 Jahren offen.


Bewertung 5 von 5
Wer hätte das vor ein paar Jahren gedacht. Ist ja wirklich wie geschenkt. Es gab auch Zeiten, da war Baugeld richtig teuer!
Helmut K., Göttingen

Bewertung 4,9 von 5
Beratung war klasse, nicht aufdringlich aber habe alles nötige erfahren. Professionell und freundlich.
Mirko S., Stuttgart

Jetzt Informationen einholen!

Schnell und kostenlos mehr wissen

Preisbeispiel

Beispielrechnung für den Kauf einer selbstgenutzten Immobilie im Wert von 300.000 €, Darlehensbetrag: 200.000 €, Zinsbindung: 10 Jahre, Darlehensrate: 800 € monatlich.
Mittelwert aller Anbieter: 2,56% Sollzinssatz p.a., 2,61% eff. Jahreszins, 2,20% Tilgung. Günstiger Anbieter: 2,16% Sollzins p.a., 2,21% eff. Jahreszins, 2,64% Tilgung. Ersparnis (in 10 Jahren): 7.882 €.

Nach oben