Premium-Kapitalanlagen.de

Glossar

 

Variable Kosten

Die variablen Kosten oder auch beschäftigungsabhängige, leistungsabhängige oder umsatzabhängige Kosten genannt, sind die Kosten, die von der Produktionskapazität und somit dem tatsächlichen Produktionsvolumen abhängig sind und sich mit diesem verändern. Dabei können diese Kosten häufig einzelnen Produkten zugeordnet werden und sinken gegen Null, wenn die Produktion unterbrochen wird, denn sie steigen oder sinken proportional zu den erzeugten Produkten oder Leistungen.

Diese Kosten sind im Gegensatz zu ihrem Gegenteil der Fixkosten, die sich in Abhängigkeit der Beschäftigung des Unternehmens verändern, obwohl auch weitere Bezugsgrößen für eine Veränderung ein Grund sein kann. So ist also der Beschäftigungsgrad die Ursache für die Veränderung der variablen Kosten – dabei unterscheidet man, in welchem Umfang sich die Kosten verändern. Man unterscheidet dabei proportionale (steigen/sinken in gleichem Maß), progressive (steigen/sinken stärker) und degressive Kosten (steigen/sinken weniger stark). Zu diesen Kosten gehören außerdem in der Regel die so genannten Einzelkosten, zu denen insbesondere die Materialeinzelkosten oder die der Beschäftigung betreffenden Kosten, wie beispielsweise der Akkordlohn.

Das Gegenstück zu den variablen Kosten sind die Fixkosten, die sich unbeeinflusst von der Veränderung der Beschäftigung und der Produktionsmenge zeigen.

Nach oben