Premium-Kapitalanlagen.de

Die besondere Kapitalanlage: Resort-Hotel mit angegliederten Weinbergen

In eine Hotelanlage investieren, von Übernachtungen im eigenen Hotel profitieren und Wein aus dem dazugehörigen Weinberg genießen – diese Möglichkeit bietet das Sonnenhotel Weingut Römmert. In Volkach nahe Würzburg im fränkischen Weinland entsteht dieses innovative und bisher einzigartige Projekt, dessen Fertigstellung im Sommer 2019 geplant ist.

14.06.2019
  • Lesezeit ca. 2 Minute
  • |
  • 14.06.2019
  • Lesezeit ca. 2 Minute
Weinberg
© pasja1000/pixabay.com

Mit dem Erwerb einer Wohneinheit wird durch den Käufer das Eigentum an einem konkreten Hotelzimmer erworben. Dazu kommt das Gemeinschaftseigentum an den Allgemeinflächen des Hotels. Nach Eintrag im Grundbuch bietet der Erwerb rechtlich betrachtet die gleichen Eigentumsrechte wie Wohneigentum in einem normalen Mehrfamilienhaus, dazu gehören der mögliche Verkauf, eine Beleihung zur Kreditaufnahme sowie eine Übertragung im Rahmen einer Schenkung oder der vorweggenommenen Erbschaftsfolge.

Hotelinvestment: 4% Rendite & Übernachtungen im eigenen Hotel

Rendite von mindestens vier Prozent

Eine Rendite von mindestens 4 Prozent verspricht das Investitionskonzept aus den Händen von Peter Heidecker. In einem Interview mit der Zeitschrift „Cash“ erklärt der Gesellschafter und Investor: „Die Anleger erwerben – rechtlich wie Wohnungen in einem Mehrfamilienhaus – nach dem Wohnungseigentumsgesetz einzelne der 104 Hotelapartments.“ Damit würden sie auch Miteigentümer der Gemeinschaftsflächen des Hotels. Verpachtet sei das Haus über einen Zeitraum von 20 Jahren an die Sonnenhotel-Gruppe, die die Bewirtschaftung übernimmt. Das Projekt sei bereits komplett durchfinanziert, so dass die Fertigstellung nicht vom Verkauf der Apartments abhänge. Mit der Eröffnung wird im August 2019 gerechnet.

Jetzt investieren: Hotelapartments mit eigenen Weinbergen nahe Würzburg

Weintourismus liegt im Trend

„Urlaub in Deutschland ist voll im Trend, insbesondere aber Erlebnistourismus und ganz besonders Weintourismus“, betont Peter Heidecker. Ursprünglich habe er nur in zwölf Ferienwohnungen auf dem Weingut investieren wollen – nun sei ein Weinerlebnishotel daraus geworden, das Weinfreunde, Genießer und Naturliebhaber gleichermaßen ansprechen solle. Aber auch an Tagungs- und Seminarteilnehmer ist gedacht: Neben den 104 Hotelappartements entstehen Tagungs- und Eventräume für bis zu 200 Teilnehmer. Auf 900 Quadratmeter können sich die Gäste in Zukunft im Wellness- und Spa-Bereich verwöhnen lassen. Als einen großen Vorteil sieht der Investor die optimale Verkehrsanbindung des Hotels – generell könne man es aus allen Teilen Deutschlands gut erreichen.

Übernachtungen im Weinerlebnishotel

Neben der zu erwartenden Rendite von 4 Prozent kann sich jeder einzelne Investor – je nach Apartmentkategorie – gegen eine geringe Kostenpauschale über 7 bis 12 Übernachtungen im Hotel inklusive Frühstück und Nutzung des Spa-Bereichs freuen. Und bei Überschreitung der festgelegten Grenze des Hotelumsatzes besteht die Chance auf eine Zusatzrendite.

Miteigentümer eines Weinhotels werden und Vorteile genießen

Frankenwein als Zugabe für Anleger

Das familiär geführte Weingut Römmert wurde 1918 gegründet und befindet sich direkt gegenüber der Hotelanlage. Auf einer Fläche von rund 20 Hektar werden in einer der schönsten Weinanbauregionen Deutschlands fränkische Weine angebaut. Mit dem Weingut wurde ein langfristiger Pachtvertrag geschlossen, die Kosten der Bewirtschaftung der Weinberge trägt der Pächter, so dass für die Eigentümergemeinschaft ein Kostenrisiko hieraus ausgeschlossen werden kann. Von der Weinernte profitieren die Käufer: Jeder Anleger erhält – je nach Ernte - pro Jahr 66 bis 108 Flaschen Wein. „Den Eigentümern stehen 40 Prozent des jährlich aus den Weinbergen erzeugten Weins zu“, sagt Peter Heidecker. Auf dem Weingut entsteht zudem auf über 600 Quadratmetern eine Weinerlebniswelt: In der Vinothek mit Wein-Sensorikum kann Wein mit allen Sinnen erlebt werden.


War dieser Artikel hilfreich?
Ø 4.4 / 5 Sternen aus 7 Meinungen
Artikel teilen

Mehr zum Thema Kapitalanlagen:

Alles zum Thema Kapitalanlagen PKA Zur Startseite

Nach oben