Windkraftanlagen-Beteiligung in Europa mit 163,2% Gesamtausschüttung

Windkraftanlagen-Beteiligung in Europa mit 163,2% Gesamtausschüttung

Highlights der Windkraft-Beteiligung

  • Beteiligung an Windenergie-Anlagen in Deutschland, Frankreich, Benelux, Skandinavien
  • Ausschüttungen p.a. kalkuliert bis 2018 steigend auf 8%
  • Kurzläufer nur 8 Jahre
  • Verfügbarkeitsgarantie 97%
  • Mindestbeteiligung 10.000 €
  • Hohe und stabile Einnahmen durch gesetzliche Vergütungssysteme
  • Kein Projektierungs- und Baukostenrisiko: Übernahme zum Festpreis

Wachstumsmarkt Windkraft

Werden Sie jetzt Stromproduzent und nutzen Sie das Wachstum des Energiemarkts.

Windenergie-Anlagen bieten insbesondere in Deutschland aber auch in anderen wirtschaftlich stabilen Ländern Europas wie Frankreich, Benelux-Länder und Skandinavien mit gesetzlichen Fördersystemen hohe und planbare Einnahmen.

Gesichertes Anfangs-Portfolio durch ca. 50% Beteiligung an 3 Bestands-Windenergie-Anlagen in Brandenburg mit je 2,3 MW und sofortigen Stromerlösen. Weitere Projektpipeline: 6 x 2 MW in Brandenburg, 3,4 MW in Nordrhein-Westfalen, 4 x 2,3 MW in der Bretagne/Frankreich, 4 x 3 MW in Ardennen/Frankreich, 2 x 2 MW in Süd-Schweden.

Windenergie ist unter den Erneuerbaren Energien die kostengünstigste und effizienteste Variante und profitiert deshalb über bestehende Fördersysteme hinaus am meisten von künftigen Strompreiserhöhungen. Onshore Windenergie-Anlagen sind heute technisch ausgereift, Hersteller garantieren eine Betriebsfähigkeit von mindestens 97%. Die hohe Datendichte und moderne Meßmethoden ermöglichen aussagekräftige Windprognosen.

Erneuerbare Energien sind eine substanzstarke und solide Geldanlageform. Die Energieanlagen produzieren Erträge unabhängig von Entwicklungen an den Börsen.

Informieren Sie sich unverbindlich

Alle Felder mit Sternchen sind Pflichtfelder!

/ /

Ihre Daten werden SSL-verschlüsselt übertragen.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.
Garantierte Sicherheit